Die Apple Keynote – Alles neu – doch braucht’s das wirklich?

Juni 13, 2009 um 3:18 pm | Veröffentlicht in technik, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

Länger Zugfahrten haben für mich ja einigen Wert, LeserInnen die schon länger dabei sind wissen, dass ich das unterwegs sein und das reisen an sich liebe.

Heute finde ich zu diesem Anlass mal wieder die Zeit hier einen Artikel zu schreiben, der so langsam überfällig ist. Fast eine Woche ist die Apple Keynote in San Francisco nun her. Inzwischen sind die Neuerungen ja in den bekannten Blogs und Podcast von oben bis unten abgegrast und durchgekaut worden. Da ich ja bekennender und begeisterter Mac-User (zu deutsch: Benutzer) bin wurde ich bisher in meinem Freundeskreis, in der Arbeit aber auch online per Twitter und per Mail doch öfter gefragt, ob ich mir denn jetzt eines der neuen tollen Geräte mit dem Apfel kaufen werde. Die Antwort ist: fast komplett nein.

Das mag den einen oder die andere überraschen, die Gründe sind aber, für mich, ziemlich eindeutig. Schauen wir uns erst mal an, was Apple da so im Einzelnen vorgestellt hat. Das neue 13-Zoll MacBookPro sieht super edel aus und würde mich wirklich reizen. Allerdings, und das gilt für alle weiteren Produkte ebenfalls, schreien mein Geldbeutel und mein Konto laut und deutlich nein. Lassen wird das leibe Geld mal außen vor, was spricht denn noch dagegen? Ein Grund den ich in meinem Artikel „Genug ist genug“ ausführlich beleuchtet habe. Ganz kurz gesagt: Weil ich es nicht brauche. Bei aller Sexyness und Attraktivität, mein weißes, inzwischen mehr als zwei Jahre altes Plastik-MacBook sieht für mich immer noch gut aus, die Gebrauchsspuren geben ihm einen zusätzlichen Charme, und kann wirklich alles, was ich von ihm möchte. Es gibt hier also keinen Grund upzugraden.

Das gleiche gilt für mich beim iPhone 3Gs. Sicher, mehr Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit und eine deutlich bessere Kameras wären sehr nett, mehr aber auch nicht. Gerade wegen der Kamera wurde ich oft gefragt. Hier oute ich mich mal als waschechter Hobby-Hobby-Hobby-Fotograf. Für mich spielt es nicht so die riesen große Rolle wie gut die Kamera ist, hier kenne ich mich auch nicht mal ansatzweise aus. Für mich ist wichtig, überhaupt eine Kamera dabei zu haben und zwar ohne ein extra Gerät dafür mit rumzuschleppen. Denn nur dann nutze ich die Kamera auch. Vor meinem iPhone habe ich so gut wie keine Fotos oder Bilder gemacht. Seit dem ich mein iPhone habe sind es doch einige hundert. Das mag für einen Fotografen absolut lächerlich sein, doch für mich ist es extrem viel. Was Video angeht: So oft brauche ich es nicht und außerdem wird wahrscheinlich bald auch für die 3.0 Software einen Jailbreak geben und mit Cycorder habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Und zoomen in der Kamera geht mit einer Jailbreak App auch sehr gut ;-).

Damit komme ich zum Schluss zu der einen Ausnahme, die ich mir auf jeden Fall kaufen werde: SnowLeopard. Das System klingt wirklich gut, stabil, schnell und schlank. Das werde ich mir auf jeden Fall für die 29€, Apple kann ja bekanntlich nicht umrechnen, holen.

So, das war mein ganz persönliches Fazit der Keynote. Notebooks sehr tolles Update und hoch interessant, iPhone eher Minor Update, hält sich in Grenzen beseitigt aber die Schwächen des 3G und war vor allem wegen dem Palm Pre wichtig denk ich mir.

Bei mir bleibt bis auf SnowLeopard alles beim alten. 🙂

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: