Sei zufrieden mit dem Heute….

August 20, 2009 um 9:45 pm | Veröffentlicht in leben, persönlich, technik | Hinterlasse einen Kommentar

Die letzten Tage waren wieder gewohnt voll und zeitlich teilweise richtig eng und voll. Bei all dieser positiven und sinnvollen Betriebsamkeit kommt doch ab und zu auch mal Unzufriedenheit auf. Das hat jetzt gar nichts damit zu tun das mir das alles zu viele oder zu langweilig würde, nein, absolut nicht. Aber wenn man in seinen bekannten, eingefahrenen und einfach alltäglichen Bahnen bleibt und ist kommt manchmal schon der Wunsch nach etwas neuem auf.

Der geneigte Geek oder Nerd wird das kennen: Ziemlich schnell ist man, da spreche ich jetzt in erster Linie von mir, dann dabei sich nach neuer Technik, neuem „Spielzeug“ umzuschauen. Und wenn man ins Netz geht findet man ja so einiges, angefangen vom neuen Laptop über tolles Zubehör bis hin zu denn neuesten HSDPA Karten und Sticks. All das kann ein Geek-Herz begeistert und schnell höher schlagen lassen hat, meiner Erfahrung nach, eines gemeinsam: es ist gaaaaanz toll und ich muss es sofort haben! Allerdings gibt es bei all dem noch eine Gemeinsamkeit: es verliert recht schnell wieder seinen Reiz. Und manchmal tut mir im Nachhinein die Ausgabe und das Geld leid, weil es mir dann bei wirklich sinnvollen Dingen fehlt.

Gestern hatte ich so einen Moment, der mir das Gegenmittel gegen diesen Trott, dieses alles-ist-selbstverständlich-und-langweilig-weil-immer-da-Gefühl, ganz deutlich gemacht hat. Ich war in Winnenden im Gottesdienst und der dort mit dienende Priester sprach ein Lied, dass schon sehr alt ist. Der Teil des Textes den er zitierte lautete ungefähr so: „Sei zufrieden mit dem Heute, jeder Tag hat seine Last.“ Um diese zufrieden Sein und das Erkennen all der wunderbaren Dinge die wir haben dürfen ging es dann auch im gesamten Gottesdienst.

Während ich diese Zeilen schreibe merke ich, dass es mich mehr zum nachdenken gebracht hat als ich dachte. Genau das ist es doch, was mir fehlt. Es geht nicht darum das alles alltäglich, quasi selbstverständlich ist. Nein, es geht darum das ich die Augen aufmachen und erkennen muss, was ich alles habe, an was für wunderbaren Dingen und Menschen ich jeden Tag vielleicht achtlos vorbei gehe, was ich jeden Tag neu für Wunder erleben darf. Das mag für den einen oder die andere jetzt sehr abgehoben klingen, aber okay, dann mach ich es konkret an einem Beispiel fest. Wie sieht es denn damit aus, dass ich morgens aufstehen kann und darf? Das ich nachts keinen Schlaganfall, keinen Herzinfarkt usw. hatte? Zu übertrieben? Okay, anderes Beispiel. Was ist es denn für mich, wenn ich nachts im dunkeln aufs Klo tappe und im dunkeln unbeschadet zurück komme ohne mir z.B. den Zeh irgendwo zu brechen oder hinzufallen? Und wenn ich hinfalle, was bedeutet es für mich wieder aufstehen zu können, mir eben keine gefährliche Verletzung geholt zu haben.Zu negativ? Okay, here we go. Was bedeutet es für mich, dass ich jeden Tag Menschen treffen kann und darf die freundlich sind, die ich mag und mit denen ich gern zusammen bin oder arbeite? Was bedeutet es für mich überhaupt Arbeit und eine Familie zu haben?

Die Liste liese sich, das haben die meisten wahrscheinlich gemerkt, endlos fortsetzten. Auch die für uns unwichtigen belanglosen Kleinigkeiten sind toll und zum Teil echte Wunder. Doch das merken wir immer erst dann, wenn wir durch Unfall oder anderes all das nicht mehr so einfach haben oder wahrnehmen oder tun können.

Wie wäre es denn mal wenn wir bevor es uns mies geht die Dinge wertschätzen würden, wenn wir uns davor wenn es uns gut geht mal bewusst machen würden was wir haben dürfen? Meine Lebensqualität hat sich schon gesteigert und ich bin mir sicher, das wird sie dadurch auch weiterhin tun. Es ist einfach schön wenn das Leben aus Wundern und wertvollen Dingen und vor allem Menschen besteht! 😉 Daher: Sei zufrieden mit dem Heute….. denn nur das haben wir. Die Vergangenheit ist vorbei, die Zukunft kommt noch und ist keine Realität, nur das Heute, das hier und jetzt ist real, nur das können wir verändern. Auch durch unsere Wahrnehmung und Einstellung, natürlich auch durch unsere Gedanken und Taten. Lasst es uns tun!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: