Das iPad als Hauptcomputer?

Januar 30, 2010 um 3:44 pm | Veröffentlicht in Apple, technik | 5 Kommentare

Christian Leu hat auf seinem Blog einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht, ihr findet ihn unter der folgenden URL:

http://leumund.ch/byebye-macbook-welcome-ipad-008180

Der Grundtenor: statt einem MacBook oder iMac legt sich Christian ein iPad zu. Das iPad wird dann, mal abgesehen von seinem Firmenlaptop, sein Hauptcomputer bzw. auch sein einziger Computer sein.

Eine durchaus polarisierende Ansage, wie man auch in den Kommentaren zu seinem Post lesen kann.

Kann das iPad wirklich ein MacBook ersetzen? Komplett meine ich, nicht nur unterwegs. Was denkt ihr?

Persönlich kann ich viele Aussagen von Christian sehr gut nach voll ziehen, jedoch habe ich trotzdem ein Problem bzw. ein schlechtes Gefühl bei der Vorstellung, mein MacBook durch ein iPad komplett zu ersetzen.
Die meisten Dinge und Arbeiten die ich auf meinen MacBook mache, könnte ich problemlos auf einem iPad, plus dem Tastatur-Dock, tun. Aber eben nur die meisten Dinge nicht alle.

Ich bin sehr gespannt, ob Apple nich Argumente und Features bringt, die mich umstimmen oder überzeugen können.

Advertisements

5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Diese Diskussion ist leider auf Grund der Tatsache das Apple das iPad mit einer iPhone OS ausstattet völlig sinnlos.
    Ein iPad mit einer modifzierten Mac OS X Software wär deutlich besser gewesen, das iPad ist also nich ohne einen zweiten Computer zu benutzen, da du es syncen musst usw.
    Die größte Problem jedoch ist das fehlende Multi-tasking, um mal eben eine Email zu schreiben muss der Browser erst geschlossen werden.
    sollte man mal chatten wollen würde das natürlich zum Supergau führen 😉

    • Stimmt absolut, nur denke ich, dass Apple in der 4.0 Software Multitasking, vielleicht ja auch nur für das iPad, zulässt. ProSwitcher macht z. B. sehr schön vor, wie so etwas integriert werden könnte. Die Software wird sich weiterentwickeln, und ich denke das wird das iPad interessanter machen.

  2. Ich bin schon deshalb nicht der Meinung, dass ein iPad das Notebook / den PC ersetzen kann, da Apple selber vorgestellt hat, dass das iPad mit iTunes synchronisiert.

    Für Kontakte, Kalender, Apps, etc. mag das vielleicht nicht viel ausmachen, aber bei Musik und Videos gibt es kaum eine andere Möglichkeit über iTunes.

    • Das sehe ich aktuelle genau so, jedoch kann das Appel jederzeit per Software-Update ändern. Nehmen wir mal an, das iPad unterstütz mit dem nächsten Betriebssystem den Anschluss externe Platten oder Zugriff auf eine Medienbibliothek auf einer Platte im Netz. Dann kann ich meine iTunes Library dort ablegen und nur die Daten dabei haben, die ich unterwegs haben will.

  3. Zugegeben ob das IPad den Rechner/Notebook ersetzten KANN, darüber bin ich mir nicht sicher.

    Allerdings hoffe ich es, denn auch ich will das IPad zu meinem Hauptrechner machen.

    – Multifunktionsgerät (Drucken/Scannen/Kopieren) hab ich schon mit integriertem Wireless bzw. Bluetooth gefunden.

    – Soweit wäre Drucker abgehakt –

    – Für den fehlenden Festplattenspeicher gibt es sogenannte „Network Storages“, für den ders nicht kennt, das sind Wirelessfähige Geräte an die man USB-Festplatten anschliesen kann und die kann man dann mit dem IPad anpeilen. Apps wird es wie sie es schon für das IPhone gibt auch geben (Ich habe ein IPhone App mit dem Ich dateien von einer Bluetooth Quelle zu einer anderen schicken kann.

    – Soweit wäre auch der Festplattenspeicher abgehakt –

    – Für das höchstwahrscheinlich nicht mögliche schnelle Tippen gibt es Bluetooth Tastaturen, wovon ich auch schon eine in den Favoriten habe.

    – Soweit wäre schnelles Tippen auch abgehakt –

    Korrigiert mich bitte falls ich etwas vergessen haben sollte.

    Das einzigste was mich stutzig macht ist das mein mittlerweile fest eingestellter relativ neuer Linksys WLan-Router für die erste Installation unbedingt mit dem Rechner (Via USB) verbunden werden musste, sonst wollte er nicht die erstinstallation machen.

    Naja und da es an USB mangelt ist das bisher der einzigste Grund warum ich mein Backup-Mini-Netbook noch behalten werde, für alle Fälle.

    Ansonsten fehlt es an nix.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: