WWDC Keynote 2011 – Ein schaler Nachgeschmack

Juni 6, 2011 um 7:37 pm | Veröffentlicht in Apple, iPhone, mobil, persönlich, technik | Hinterlasse einen Kommentar

Apple com

Die Überschrift mag manchen überraschen, es ist doch alles sooooo toll in der Apple Welt, oder? Der Reihe nach. Soeben ist die WWDC Keynote 2011 zu Ende gegangen. Apple hat eine ganze Menge (Software-)Produkte angekündigt, die uns in den nächsten Monaten nach und nach erreichen werden. Wer eine gute Übersicht oder einen Liveticker des Events sucht, ist meiner Meinung nach beim iPhoneblog oder bei Engadget sehr gut bedient. Hier geht es um meinen ganz persönlichen ersten Eindruck der Keynote.

Gestevete Apps

Sicher, iOS 5 schließt sehr viele Lücken und lange kritisierte Punkte des iPhone- und iPad-Betriebssystems. Besser Notifications – wer jetzt behauptet, die wären nicht von Android geklaut, hat echte Sehstörungen – Notifications auf dem Lockscreen – Cydia lässt grüßen – eine quasi Instapaper und WhatsApp Integration… die Liste ist noch deutlich länger. Aber das ist auch schon eines meiner beiden Hauptprobleme. Viele wirklich gute und vertraute Apps verlieren dadurch mehr oder weniger die Existenzberechtigung. Ich werde die lieb gewonnen Apps weiterhin nutzen, denn erstens finde ich sie toll und unterstützenswert und zweitens ist es einfach eine Sauerei, dass Apple diese Dienste in iOS einbaut, ohne die Firmen zumindest vorher zu kaufen oder dafür zu bezahlen. Ja ich weiß, dass jeder Entwickler dieses Risiko trägt, aber Apple verdankt den Erfolg seines Appstores und seiner iOS-Geräte zu einem nicht unerheblichen Teil eben jenen sehr beliebten Applikationen, die heute „gestevet“ wurden.

Vollständige Abhängigkeit

Der zweite Punkt, der bei mir wirklich Unbehagen auslöst, ist die wunderbare und problemlose Verzahnung all der neuen iCloud-Funktionen und -Dienste zum Nulltarif. Das klingt alles super und wird sicherlich auch gut funktionieren. Nach Mobile Me – das bei mir übrigens problemlos läuft – wird sich Apple garantiert keinen zweiten Fehlstart leisten. Aber durch die Nutzung dieser neuen Funktionen wird erstens Dropbox ziemlich angekratzt und zweitens Apples Kontrolle deutlich stärker. Der Kunde wird dadurch erst wirklich abhängig von Apple, einem einzigen Anbieter. So wenig ich Apple für grundsätzlich „evil“ halte, ich mag einfach keine kompletten Abhängigkeiten von einer einzigen Firma.

Fazit

So toll all die Ankündigungen des heutigen Abends auch sind, Apple wird mir dadurch unsympathischer und hinterlässt einen sehr schalen Nachgeschmack. So langsam wird ein Wechsel auf eine andere Mobilplattform für mich durchaus real und interessant. Warten wir mal auf Web OS, ich setzte da recht große Hoffnungen rein. Was haltet ihr denn von den Neuerungen? Übertreibe ich? Ich freu mich auf eure Kommentare.


Flattr this

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: